Berichte der Jugendfeuerwehr Frankfurt am Main

schlittern, fahren, rutschen

Als erster Termin eines jeden neuen Jahres stand wie in den letzten Jahren der Besuch der Eissporthalle auf dem Plan.

Bei fast frühlingshaften Temperaturen waren auch im Außenbereich der Eissporthalle die Eisverhältnisse perfekt und boten der Jugendfeuerwehr gute Möglichkeiten nicht nur zu zeigen, dass sie alles von Feuerwehr versteht, sondern sich auch sportlich auf dem Eis bewegen kann. Auf dem bedachten Außenbereich fand an diesem Tag parallel ein Eishockeyturnier von Jugendlichen bis 11 Jahren statt, die zeigten, dass aus ihnen die nächsten Profis werden sollen.

Weiterlesen: schlittern, fahren, rutschen


Bereits heute für den Aktionstag der Hessischen Jugendfeuerwehr planen

50 Jahre Hessische Jugendfeuerwehr im Landesfeuerwehrverband Hessen. Es ist geladen, im Mai es kommenden Jahres nach Marburg Biedenkopf

Schon heute wollen wir allen Jugendfeuerwehren in Frankfurt die Möglichkeit geben, die Informationsmaterialien zum Aktionstag im kommenden Jahr einzusehen. Der Aktionstag 2014 steht unter dem Motto "50 Jahre HJF" und wird dementsprechend groß und mit besonderem Augenmerk von der Kreisjugendfeuerwehr Marburg Biedenkopf geplant.

Im kommenden Jahr ist neben der Delegiertenversammlung auch wieder eine große Aktionsmeile geplant, bei der alle (!!!) Jugendfeuerwehren in Hessen, also rund 28.000 Mitglieder die Möglichkeiten erhalten sollen, ihre Hessische Dachorganisation und ihre Nachbarkreise näher kennen zu lernen.

Weiterlesen: Bereits heute für den Aktionstag der...


Jugenforum Herbst

Das diesjährige Herbstjugendforum fand am 2. und 3. November dieses Jahres im Jugendfeuerwehrzentrum statt. Zum Ersten Mal führten wir das Herbst-Jufo über zwei Tage durch. Themenschwerpunkte waren Demokratie, Mitgliederwerbung und Kameradschaftlicher Umgang in der Jugendfeuerwehr und die Überarbeitung der Internetseite.

Diese Themenschwerpunkte wurden in Arbeitsgruppen bearbeitet. Die Arbeitsgruppe Demokratie befasste sich mit den vergangenen Bundestagswahlen und den Demokratischen Zügen in der Jugendfeuerwehr. Außerdem hat sich das Jufo viel mit dem Thema Mitgliederwerbung befasst.

Weiterlesen: Jugenforum Herbst


Feierlichkeiten in Rödelheim

Am 26.10.2013 feierte die Freiwillige Feuerwehr Rödelheim das 30jährige Bestehen ihrer Jugendfeuerwehr. Die festlich geschmückte Fahrzeughalle war gegen 14h bereits gut mit Vertretern aus Politik, dem Stadtteil und Vertretern von anderen Feuerwehren gefüllt, als Wehrführer Markus Frömmel die Veranstaltung eröffnete und zunächst die Hauptpersonen des Nachmittags vorstellte: Hatice Cirak und Mourad El Maimouni als Jugendwartin und Stellvertreter mit deren Team und natürlich die Jugendlichen.

Weiterlesen: Feierlichkeiten in Rödelheim


Wahl zur Bundesjugendgruppensprecherin

Auf dem Bundesjugendforum in Eisenhüttenstadt, welches am 20.10.2013 statt fand, wurde Nathalie Mainz zur Bundesjugendgruppensprecherin gewählt. Sie vertritt mit Lukas Janisch aus Berlin und Moritz Salomon aus NRW gemeinsam die Interessen der Jugendlichen in den Jugendfeuerwehren in ganz Deutschland.

Kurze Info über Nathalie Mainz:

Mitglied in der Jugendfeuerwehr Nied

Alter 15 Jahre

Schülerin

Weiterlesen: Wahl zur Bundesjugendgruppensprecherin


Leistungsspange 2013

22 Mannschaften aus Frankfurt, dem Main Taunus Kreis, Wiesbaden, dem Hochtaunuskreis und dem Landkreis Offenbach stellten sich auf der Sportanlage Bleibiskopf in Oberursel den Aufgaben zum Erwerb der Leistungsspange. Mit ein wenig Verspätung konnte dann um 9.15 Uhr mit der Begrüßung begonnen werden.

Die Gruppen bestehend aus 9 Jugendlichen müssen sich in 5 Bereichen stellen und zeigen, dass er/sie körperlich und geistig den Anforderungen gewachsen sind. Voraussetzung für die Abnahme der Leistungsspange ist die mindestens einjährige Zugehörigkeit zu einer Jugendfeuerwehrgruppe und ein bestimmtes Mindestalter.

Folgende Aufgaben müssen in der Gruppe gemeinsam bewältigt werden:

Weiterlesen: Leistungsspange 2013


Katastrophenschutztag und alle waren dabei

Eine Brücke, über tausend Helfer und jede Menge Spaß, das war der Katastrophenschutztag am 7.9.2013 im Bereich Eiserner Steg bis Untermainbrücke . Hauptattraktion war die Pontonbrücke über den Main, welche zweimal vom THW aufgebaut wurde und dann dem Publikum jeweils 1 Stunde zum überqueren zur Verfügung stand.

Aber neben diesem Event wurden auch noch viele andere Attraktionen wie Kistenstapeln, Rollenrutsche, Surfboard fahren, Heißer Draht und vieles mehr für Groß und Klein angeboten. Daneben konnte die Bevölkerung Technik, Fahrzeuge und Gerätschaften der einzelnen Organisationen bestaunen, vom Simba (Löschfahrzeug der Werkfeuerwehr Fraport), über Hochwasserschutz, einer Dekontaminationseinheit bis zu Rettungsdienstfahrzeugen und einer ersten Hilfe Station war alles geboten. Hier zeigte sich, wie schlagkräftig ehrenamtliche Arbeit sein kann.

Weiterlesen: Katastrophenschutztag und alle waren...


kfv

 bf 

Our website is protected by DMC Firewall!