Berichte der Jugendfeuerwehr Frankfurt am Main

"Dreamnight at the zoo"

"dreamnight at the zoo" auch dieses Jahr mit der Jugendfeuerwehr Frankfurt Einmal jedes Jahr veranstalten Zoos in der gesamten Welt die „Dream Night“. Hier werden nach Zooschließung chronisch kranke und behinderte Kinder und ihre Familien eingeladen, den Zoo einen

Ein zigste Einschränkung ist, dass die Karten limitiert sind und den Besuchern vorab zugesandt werden. Die Jugendfeuerwehr Frankfurt unterstützt diese Veranstaltung mittlerweile seit einigen Jahren, indem Sie mit der Rollenrutsche, oder der Hüpfburg sich am Rahmen Programm beteiligt.Abend lang exklusiv zu erkunden. Um den Kindern etwas zu bieten, stehen Ihnen nicht nur die Tiergehege zum anschauen zur Verfügung, sondern es wird durch ein buntes Rahmenprogramm ergänzt. Der Besuch ist für die Kinder und Ihre Eltern kostenlos.

Weiterlesen: "Dreamnight at the zoo"


Laufen statt Saufen kennt keine Grenzen

Nachdem in sozialen Netzwerken seitens der Jugendlichen nicht zu akzeptierende Alkoholwetten im Umlauf sind, hat die Jugendfeuerwehr Deisel aus Hessen eine Gegenkampagne gestartet. Da diese Aktion mittlerweile im gesamten Bundesgebiet unterstützt wird,

wollten die Kreisjugendfeuerwehren Main – Taunus, Hochtaunus und die Stadtjugendfeuerwehr Frankfurt sich daran beteiligen und im „Dreiländereck“ der Landkreise und der Stadt Frankfurt diese Aktion ebenfalls durchführen. Die Idee dazu kam den Stadt- und Kreisjugendwarten spontan auf dem Aktions- und Delegierten Tag in Marburg anlässlich des 50 jährigen Jubiläums der Hessischen Jugendfeuerwehr, bei welchem die Aktion durch die Jugendfeuerwehr Deisel sehr ansprechend vorgestellt wurde. In den letzten 2 Wochen wurde kräftig geplant, um den richtigen Ort für die Durchführung zu finden Ziel war es, alle 3 Kreise auf der Laufstrecke zu touchieren.

In der Nähe der Stadt Steinbach a. Ts. wurde dann die Aktion am 02.06.2014 gestartet, wobei auf der Gemarkung der Stadt Frankfurt / Main begonnen wurde, danach ging es durch den Hochtaunuskreis, um dann den Zieleinlauf im Main Taunuskreis zu erreichen.

Weiterlesen: Laufen statt Saufen kennt keine Grenzen


Am Main ging es rund - Aktionstag 2014

Am Samstag den 26.04.2014 wurde am Main vom Eisernen Steg bis zur DLRG Station wieder einiges geboten, denn die Jugendfeuerwehr Frankfurt stellte sich nicht nur an ihrem Aktionstag vor, sondern bot den Besuchern auch ein umfangreiches Spektrum an Spielen, Technik und Wissen.
Insgesamt nahmen 25 Jugendfeuerwehren, die DLRG Frankfurt, das THW Neu – Isenburg und Frankfurt, die Rettungshundestaffel Frankfurt, sowie die Höhenrettungsgruppe der Berufsfeuerwehr Frankfurt teil, um am Main eine perfekte Veranstaltung zu bieten.

Weiterlesen: Am Main ging es rund - Aktionstag 2014


Stadtjugendfeuerwehrtag 2014

Stark, vielseitig und fair - Deine Jugendfeuerwehr! Mit der Vorstellung des Mottos für das Kalenderjahr 2014 beendete der Stadtjugendfeuerwehrwart Daniel De Marco seinen Jahresbericht beim diesjährigen Stadtjugendfeuerwehrtag am 15.03.2014. Doch vor jedem Ende steht auch ein Anfang. Pünktlich um 11.30 Uhr begann die Anmeldung aller Delegierten für unseren Stadtjugendfeuerwehrtag.

Im Gegensatz zu den letzten Jahren standen in diesem Jahr im Vorfeld keine Arbeitsgruppen auf der Tagesordnung, sondern die Besichtigung des im Jahr 2013 eröffneten FRTC (Feuerwehr- und Rettungstrainingscenter). Nachdem die Jugendlichen staunend und mit der Vorfreude diese Räumlichkeiten für Übungszwecke zukünftig auch nutzen zu dürfen besichtigten, war zwischen 13.00 und 14.00 Uhr eine Mittagspause angesagt. Während dieser konnten sich die Jugendlichen bei Würstchen und Brötchen untereinander und mit bereits eingetroffenen Politikern und Führungspersonen aus der Feuerwehr austauschen, bevor dann gegen 14.00 Uhr der Stadtjugendfeuerwehrtag offiziell eröffnet wurde.

Weiterlesen: Stadtjugendfeuerwehrtag 2014


schlittern, fahren, rutschen

Als erster Termin eines jeden neuen Jahres stand wie in den letzten Jahren der Besuch der Eissporthalle auf dem Plan.

Bei fast frühlingshaften Temperaturen waren auch im Außenbereich der Eissporthalle die Eisverhältnisse perfekt und boten der Jugendfeuerwehr gute Möglichkeiten nicht nur zu zeigen, dass sie alles von Feuerwehr versteht, sondern sich auch sportlich auf dem Eis bewegen kann. Auf dem bedachten Außenbereich fand an diesem Tag parallel ein Eishockeyturnier von Jugendlichen bis 11 Jahren statt, die zeigten, dass aus ihnen die nächsten Profis werden sollen.

Weiterlesen: schlittern, fahren, rutschen


Bereits heute für den Aktionstag der Hessischen Jugendfeuerwehr planen

50 Jahre Hessische Jugendfeuerwehr im Landesfeuerwehrverband Hessen. Es ist geladen, im Mai es kommenden Jahres nach Marburg Biedenkopf

Schon heute wollen wir allen Jugendfeuerwehren in Frankfurt die Möglichkeit geben, die Informationsmaterialien zum Aktionstag im kommenden Jahr einzusehen. Der Aktionstag 2014 steht unter dem Motto "50 Jahre HJF" und wird dementsprechend groß und mit besonderem Augenmerk von der Kreisjugendfeuerwehr Marburg Biedenkopf geplant.

Im kommenden Jahr ist neben der Delegiertenversammlung auch wieder eine große Aktionsmeile geplant, bei der alle (!!!) Jugendfeuerwehren in Hessen, also rund 28.000 Mitglieder die Möglichkeiten erhalten sollen, ihre Hessische Dachorganisation und ihre Nachbarkreise näher kennen zu lernen.

Weiterlesen: Bereits heute für den Aktionstag der...


Jugenforum Herbst

Das diesjährige Herbstjugendforum fand am 2. und 3. November dieses Jahres im Jugendfeuerwehrzentrum statt. Zum Ersten Mal führten wir das Herbst-Jufo über zwei Tage durch. Themenschwerpunkte waren Demokratie, Mitgliederwerbung und Kameradschaftlicher Umgang in der Jugendfeuerwehr und die Überarbeitung der Internetseite.

Diese Themenschwerpunkte wurden in Arbeitsgruppen bearbeitet. Die Arbeitsgruppe Demokratie befasste sich mit den vergangenen Bundestagswahlen und den Demokratischen Zügen in der Jugendfeuerwehr. Außerdem hat sich das Jufo viel mit dem Thema Mitgliederwerbung befasst.

Weiterlesen: Jugenforum Herbst


kfv

 bf 

Our website is protected by DMC Firewall!