Berichte der Jugendfeuerwehr Frankfurt am Main

Die Jagd nach Mr. X

Die Herbstferien haben begonnen und das heißt wieder MrX startet. Am 17.10.2015 ging es um 13.00 Uhr an der Hauptwache wieder los und 11 Jugendgruppen aus Frankfurt  jagten 3 MrX. Ziel war es bis 17.00 Uhr so viele MrX zu fangen wie möglich. Sofern eine Mannschaft einen MrX gefangen hatte, bekam sie in ihrem Logbuch einen Stempel. Die Siegermannschaft mit den meisten Stempeln hatte gewonnen.

Im Zeitalter der Smartphones wurde den Mannschaften eine Plattform in Form einer Homepage geboten, auf der sie nach einer festgelegten Zeit immer erkennen konnten, wo die MrX sich gerade befinden und welche Bahn sie nehmen.

Zum ersten Mal nahmen auch 2 Mannschaften der Minifeuerwehr teil. Um etwas mehr Gleichberechtigung zu schaffen, konnten die Mannschaften der Minifeuerwehr die Einträge der MrX alle 10 Minuten lesen. Alle anderen Mannschaften bekamen die Informationen alle 10 Minuten.  

Weiterlesen: Die Jagd nach Mr. X


Projektnachmittag bei der Feuerwehr mit minderjährigen Flüchtlingen

Über die aktuelle Situation bzgl. der Flüchtlinge, die in den letzten Wochen und Monaten nach Deutschland gekommen sind, wird viel berichtet. Unter diesen Flüchtlingen sind auch viele Kinder und Jugendliche, die ohne Eltern nach Deutschland gekommen sind. Simon, ein Mitglied aus unserer Einsatzabteilung, engagiert sich derzeit bei der Betreuung von diesen unbegleiteten, minderjährigen Flüchtlingen. Simon organisiert im Auftrag des Trägers proaktiv Tagesausflüge, Aktivitäten und Projekttage für ca. 20 Jugendliche, die in einer städtischenEinrichtung untergebracht sind.

Diese Arbeit wollten wir unterstützen und haben einen Projekttag für die Jugendlichen angeboten.

Man muss wissen, dass die Stellung der Feuerwehren in vielen Ländern eine ganz andere ist als hierzulande. In Deutschland ist die Feuerwehr Teil des demokratischen Rechtsstaates, wir helfen der Bevölkerung in Notlagen, bei der Feuerwehr kann man sich ehrenamtlich, gesellschaftlich engagieren. Die Möglichkeit, in der Jugendfeuerwehr bzw. später in der Einsatzabteilung mitzuwirken, wollten wir aufzeigen. Und auch, dass diese jungen Migranten bei der Feuerwehr jederzeit herzlich willkommen sind.

Weiterlesen: Projektnachmittag bei der Feuerwehr...


Tag der Deutschen Einheit

 Die Feierlichkeiten zum Tag der deutschen Einheit fanden in diesem Jahr zum 25. Jubiläum in Frankfurt am Main statt. Neben den Bundesländern, die sich auf der sogenannten  Ländermeile präsentierten, gab es auch eine Blaulichtmeile, auf der sich neben der Feuerwehr auch diverse andere Organisationen, sowie die Polizei und die Bundeswehr zeigten.

Die Feuerwehr war an den 3 Tagen 2.10 – 4.10 jeweils mit der Brandschutzerziehung, sowie an unterschiedlichen Tagen mit der Jungend- und der Minifeuerwehr vor Ort und zeigten an unserem Informationsstand den Besuchern, was alles bei uns geboten wird.

Als Jugendfeuerwehr hatten wir unsere Informationsflyer nicht nur in Deutsch, sondern auch in den Sprachen Russisch, Französisch und Englisch dabei gehabt, welche bei den Besuchern aus aller Welt auch angenommen wurden.

Weiterlesen: Tag der Deutschen Einheit


Summer Fun Day 2015

(GK) Am 22.08.15 war es endlich wieder soweit, der vierte Summer Fun Day fand statt. Ausgerichtet wurde er von den Jugendfeuerwehrbetreuerinnen und Betreuern mit der Unterstützung von einigen Jugendlichen der Freiwilligen Feuerwehren aus den Stadtteilen Praunheim, Hausen, Sachsenhausen, Rödelheim, Höchst und Ginnheim. Dieses Jahr war auch das erste Mal das Team der Minifeuerwehr aus Rödelheim dabei. 

Der Summer Fun Day wurde bei tollem Wetter, wie jedes Jahr, in Ginnheim, im Niddapark veranstaltet. Los ging es um 10:00 Uhr mit dem Aufbau, denn schließlich sollte es um 12:00 Uhr losgehen. Kurz vor 12:00 Uhr standen die ersten Kinder schon in den „Startlöchern“.

Weiterlesen: Summer Fun Day 2015


Stadtmeisterschaften im Bundeswettbewerb

Die Entscheidung wer beim Landesentscheid teilnehmen darf, fiel dieses Jahr in Kronberg. Wie in den letzten Jahren war es bei den Gruppen eine Entscheidung zwischen der Jugendfeuerwehr Fechenheim und Niederursel, die hier um die Teilnahme am Landesentscheid am 19.09.2015 rungen.  Nachdem die Mannschaft aus Niederursel in den letzten 2 Jahren den Seriensieger aus Fechenheim vom „Thron“ stürzen konnte, meldete sich Fechenheim mit Erfolg 2015 zurück und wird nun für die Stadt Frankfurt zum Landesentscheid fahren.

Für den Staffelwettbewerb erzielte die Jugendfeuerwehr aus Eschersheim den 2. Platz der Mannschaften des Rhein Main Gebiets und wird in dieser Wertung ebenfalls die Stadt Frankfurt vertreten.

Weiterlesen: Stadtmeisterschaften im Bundeswettbewerb


dreamnight at the zoo

Ein Zoo zum Anfassen und exklusiven Besuch. Auch in diesem Jahr hieß es wieder Toren auf an einem Freitagabend nach Besucherschluss für behinderte und benachteiligte Kinder. Somit stand den Kindern der gesamte Zoo zum Entdecken zur Verfügung. Aber nicht nur wie bei einem normalen Besuch, bei dem die Tiere angeschaut werden dürfen, konnten die kleinen Besucher sogar bei Fütterungen Hand anlegen. So durften die Besucher im Löwengehe Fleisch auslegen, nachdem die Arbeit erledigt war, mussten alle das Gehege verlassen und die Löwen durften in das Gehe zurück zu ihrer Mahlzeit.

Weiterlesen: dreamnight at the zoo


Aktionstag 2015

Die Jugendfeuerwehr Frankfurt rief zu einem erlebnisreichen Tag und viele Besucher kamen trotz durchwachsenem Wetter. Viele Veranstaltungen und Aktionen waren auch dieses Jahr wieder geplant. So wurde den Besuchern gezeigt, wie schnell in der eigenen Küche ein Brand ausbrechen kann, wenn man heiße Fette falsch löscht. Daneben konnten sich die Besucher wie Feuerwehrleute fühlen, indem sie in einem verrauchten Zelt (der Rauch war lediglich Diskonebel) nach Puppen suchen sollten und feststellten, dass die nicht so einfach ist.

Als Höhepunkt des Tages war die gemeinsame Abseilaktion der Höhenrettungsgruppe der Berufsfeuerwehr auf ein Boot der DLRG. Hier wurde gezeigt, wie eine verletzte Person vom Eisernen Steg gerettet und auf ein Rettungsboot der DLRG abgelassen wurde, um die Person dann ans Ufer zu bringen.

Neben den Darbietungen haben die Jugendfeuerwehren, unterstützt durch die Minifeuerwehr, dem THW und der DLRG wieder vieles an unterschiedlichen Ständen geboten. So konnten die Besucher zeigen, was sie noch aus den Erste-Hilfe-Kursen wussten, indem sie an Puppen Herz Lungen Wiederbelebung üben konnten.  Aber auch Spiel und Spaß war groß geschrieben, so waren neben der Rollenrutsche und der Hüpfburg dieses Jahr zum ersten Mal der Laufball dabei. Die ganz jungen Besucher konnten bei der Minifeuerwehr Bobbycar fahren,  die etwas älteren konnten beim THW bei einem überdimensionalem Jenga Spiel zeigen, wie geschickt und überlegt sie die einzelnen Stäbe herausziehen konnten, ohne den Turm zum Einsturz zu bringen. Aber auch für das leibliche Wohl war gesorgt, denn nach den vielen Aktionen musste der ein oder andere sich dann stärken.

 

 

Weiterlesen: Aktionstag 2015


kfv

 bf 

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd