Berichte der Jugendfeuerwehr Frankfurt am Main

Eisbahn 2013

Kälte, Eis und Schlittschuhe sind die Voraussetzungen für einen schönen Samstag, an dem die Jugendfeuerwehr Frankfurt mit

ca. 180 Jugendlichen und Betreuern, die Eissporthalle in Frankfurt stürmten.

Da die Arbeit der Jugendfeuerwehr nicht nur die reine Feuerwehrarbeit beinhaltet, sondern auch Ferienfreizeiten und Ausflüge, ist der Ausflug in die Eissporthalle der erste Höhepunkt eines neuen Jahres.

Weiterlesen: Eisbahn 2013


Jugendgruppensprecher treffen sich zum Herbstjugendforum

Teambuilding als zentrale Aufgabe wurde in Gruppenarbeiten erörtert

Was treibt Jugendliche an in der Jugendfeuerwehr zu sein? Und darüber hinaus, was passiert denn eigentlich, wenn der Jugendliche sich engagieren will und hier auf viele andere Jugendliche trifft?

Die wichtigen Themen "Teambildung und Gruppendynamik" waren es, die die Jugendgruppensprecher aus den Stadtteilen bewegten.

Ursprünglich als moderierte Gruppenarbeit gedacht, mussten Arthur Chamboncel, Stadtjugendgruppensprecher und seine Stellvertreterin Mia Michael mangels Referent das Zepter selbst in die Hand nehmen und die rund 30 Vertreter aus den Stadtteilen zu den Gruppenarbeiten führen.

Weiterlesen: Jugendgruppensprecher treffen sich zum...


Herbstabschluss- oder Winteranfangsübung???

Diese Frage stellten sich am Samstagmorgen, den 27.10.2012, den meisten Beteiligten, nachdem es in den Morgenstunden in Frankfurt geschneit hatte. Doch pünktlich zum Beginn der Übung kam sogar leicht die Sonne hervor.

Unter den Augen des Oberbürgermeisters Peter Feldmann und des Dezernenten für Brandschutz Markus Frank, zeigten ca. 200 Jugendliche, was sie in der Jugendfeuerwehr gelernt haben und eine Übung in diesem Ausmaß, wie die „Großen“ meistern können.

27 Jugendfeuerwehren nahmen bei der Übung mit jeweils einer Gruppe Teil und wurden auf dem Gelände der FES Abfallumladestation in Fechenheim auf 7 Einsatzabschnitte verteilt. Jeder Einsatzabschnitt hat ein eigenes Szenario für die Schadensdarstellung bekommen.

Weiterlesen: Herbstabschluss- oder...


Jugendfeuerwehr Frankfurt besucht die Ehrenamtskonferenz zum Thema „Internet und Soziale Netzwerke“

Am Samstag, den 13.10.2012 stand der Römer unter den Vorzeichen der ersten Frankfurter Ehrenamtskonferenz. Die Arbeitsgemeinschaft Ehrenamt (AG Ehrenamt) unter der Leitung ihres Sprechers, Thomas Sittler, lud ihre 24 Mitgliedsorganisationen ein, über den Themenkomplex „Internet und Soziale Medien – Fluch oder Segen“ gemeinsam Austausch zu betreiben und einigen namhaften Referenten zu lauschen.

Weiterlesen: Jugendfeuerwehr Frankfurt besucht die...


Fessie, Kinder und ein großes Spektakel

Am 30. September war es mal wieder soweit, die FES veranstaltete ihr Kinderfest im Betriebshof der FES. Fessie Feuerspei,

das Kindermaskottchen der FES belustigte hierbei Klein und Groß mit seiner Anwesenheit http://www.fessie.de/ und zeigte Tipps auf kindgerechte Art und Weise zu Themen, wie Winterdienst, Mülltrennung etc..

Die Jugendfeuerwehr Frankfurt unterstütze die FES bei ihrem Fest mit eigenen Attraktionen, wie Fahrzeugausstellung, Spritzwand und Malecke.

Weiterlesen: Fessie, Kinder und ein großes Spektakel


Leistungsspange 2012

Die Leistungsspangenabnahme der Landkreise Hochtaunus, Main – Taunus, der Stadt Wiesbaden und Frankfurt fand aufgrund des Rotationsprinzips dieses Jahr am 15.09.2012 in Wiesbaden statt.

Für die Jugendlichen und Ihre Betreuer war nach wochenlangen Übungsabenden frühes aufstehen angesagt, um rechtzeitig vor Ort bei der Anmeldung zu sein. Aus Frankfurt hatten 3 Gruppen teilgenommen Höchst / Sossenheim - Unterliederbach - Kalbach / Ndr. Erlenbach.

Die Jugendlichen mussten in 5 durchzuführenden Disziplinen (Schnelligkeitsübung, Kugelstoßen, Staffellauf, Löschangriff, Fragenbeantwortung) ihr Wissen, Können und ihren Teamgeist unter Beweis stellen.

Weiterlesen: Leistungsspange 2012


Spiel, Spaß und Schminken: Das Kinderfest im Zoo

ist immer ein Besuch wert. Am 11. und 12. August 2012 war es wieder soweit, dass Kinder den Zoo auch mal in einer anderen Art und Weise erkunden konnten. So konnten die Kinder im Schwimmbecken der Nilpferde tauchen gehen, oder an Fütterungen teilnehmen.

Aber auch Attraktionen wie Hüpfburgen, Schwammwurfwand und die Rollenrutsche, sorgten bei den kleinen für großen Spaß und eine Riesen Stimmung.

Während sich die kleinen vergnügt austoben konnten, hatten die großen (Eltern) auch die Möglichkeit den Zoo auf ihre Weise zu erkunden.

Weiterlesen: Spiel, Spaß und Schminken: Das...


kfv

 bf 

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd